geistlich. emotional. reifen.


Geistlich emotional reife Menschen sind kein Wunder.

Sie sind unter dem Einfluss der Liebe Gottes und einiger vertrauenswürdiger Menschen gross geworden. In dieser Zeit haben sie immer wieder gute Entscheidungen getroffen, zum Beispiel: Ich will ehrlich sein mit mir und vor anderen. Ich will von anderen lernen und mir etwas sagen lassen. Ich will verletzlich sein und es immer wieder werden. Ich gebe mein Bestes. Ich will andere Menschen fördern und sie zum Blühen bringen.
Wenn solche Menschen auch kein Wunder sind, so wundern wir uns doch manchmal über unsere Lebenswirklichkeit: Obwohl wir einen guten Einfluss auf andere ausüben wollen, gelingt uns das nur bedingt. Wir wissen zwar viel und haben uns auf unterschiedlichsten Gebieten gutes Know-how zugelegt. Wir sind vielleicht sogar sehr erfolgreich in vielem, was wir anpacken. Und doch ist nicht zu übersehen, dass die Art und Weise, wie wir leben und arbeiten, anderen und auch uns selbst auf Dauer nicht immer gut bekommt. Mit dieser Erfahrung sind wir nicht allein.

Pete Scazzero war ein leidenschaftlicher Pastor und zudem sehr erfolgreich. Seine Gemeinde wuchs und neue Gemeinden entstanden. Klar, das leidenschaftliche Engagement hatte seinen Preis. Aber schliesslich hatte ihn Gott ja nicht dazu berufen, ein beschauliches Leben zu führen. Nachfolge ist ohne Leiden nicht zu haben. So machte er weiter und schenkte sich selbst wenig Beachtung; auch seiner Familie nicht. Es ging ihm selbst zwar immer schlechter, aber er machte weiter bis zu jenem Tag, als ihm seine Frau Geri erklärte: «Ich werde die Gemeinde verlassen, sie bringt mir den Tod, nicht das Leben.» Dieser schlimmste und beste Moment seines Lebens brachte einen persönlichen Veränderungsprozess in Gang. Pete erkannte, dass er zwar Grosses geglaubt und Vieles bewirkt hat, dabei aber emotional höchst unreif geblieben ist – zum Schaden vieler, insbesondere seiner Nächsten und seiner selbst.

Emotional gesund leiten

Pete und Geri Scazzero haben inzwischen viel verändert in ihrer Art (gemeinsam) zu leben und (gemeinsam) zu leiten. Unsere Leiterschaft hängt auch von Know-how ab. Aber noch viel entscheidender wirken wir als Person. Emotional gesund leiten. Dahin wollen wir. Wir haben Pete und Geri deshalb eingeladen, uns als Leitungspersonen aus ganz unterschiedlichen Verantwortungsbereichen daran Anteil zu geben.

René Winkler, Direktor Chrischona International

Herzliche Einladung zur Konferenz geistlich.emotional.reifen. vom 7. - 9. November 2017! Diese Einladung gilt allen, die als Christen in Gemeinde und Gesellschaft Führungsverantwortung wahrnehmen oder das noch wollen.


René Winkler
Direktor Chrischona International
für die Veranstalter der Konferenz geistlich.emotional.reifen.


Themen:

  • Der emotional unreife Leiter. Stelle dich dem eigenen Schatten.
    Das Genogramm – Familienmuster erkennen
  • Führe eine gute Ehe oder ein erfülltes Singleleben.
    Beides prägt dein Leiten
  • Präge eine Kultur der Reife.
    Teamentwicklung, die echte Liebe fördert
  • Mach mal langsam: für die Liebe und den Sabbat.
    In Gebet, Ruhe, Beziehungen und Arbeit Gott lieben
  • Plane und entscheide weise.
    Gottes Absichten erkennen
  • Verabschiede und fange neu an.
    Trauer, Verlust, Wiederbelebung und Auferstehung

Öffentliche tsc-Jubilarenfeier

Sonntag, 5. November 2017

Am Sonntag vor der Konferenz geistlich.emotional.reifen. würdigt das Theologische Seminar St. Chrischona (tsc) alle Absolventen mit 25-, 40-, 50- oder 60-jährigem Aussendungsjubiläum in der tsc-Jubilarenfeier. Diese Feier ist öffentlich und beginnt um 13:30 Uhr im Konferenzzentrum auf dem Chrischona-Campus. Herzliche Einladung, mit den tsc-Jubilaren zu feiern!

Programm:

  • 10:30 - 12:30 Uhr: Festlicher Brunch für tsc-Jubilare
  • 13:30 Uhr: öffentliche tsc-Jubilarenfeier 2017

Programm:

Montag, 6. November 2017 (interner Konferenztag, nur für Chrischona-Mitarbeiter)

  • ab 12:00 Uhr: Check-in
  • 13:00 - 14:00 Uhr: Mittagessen
  • 14:30 Uhr: Ländertreffen (Chrischona Schweiz, Chrischona Gemeinschaftswerk Deutschland, Vision-France)
  • 16:30: Pause
  • 17:15: Warm-up
    Talk mit Pete und Geri Scazzero
    Informationen von Chrischona International und vom Theologischen Seminar St. Chrischona (tsc)
  • 19:00 Uhr: Abendessen (fakultativ), kann über das Online-Anmeldeformular für CHF 10 gebucht werden.
  • Freier Abend für Klassentreffen von tsc-Abschlussjahrgängen

Dienstag, 7. November 2017

  • ab 08:15 Uhr: Check-in
  • 09:00 Uhr: Session 1
  • 10:30 Uhr: Pause
  • 11:15 Uhr: Session 2 mit Zweiergruppen und Fragezeit
  • 12:30 Uhr: Mittagessen
  • 14:00 Uhr: Session 3
  • 15:30 Uhr: Pause
  • 16:15 Uhr: Session 4
  • 18:00 Uhr: Ende des Konferenztages
  • 18:30 Uhr: Abendessen (fakultativ), kann über das Online-Anmeldeformular für CHF 10 gebucht werden.

Mittwoch, 8. November 2017

  • 09:00 Uhr: Session 5
  • 10:30 Uhr: Pause
  • 11:15 Uhr: Session 6
  • 12:30 Uhr: Mittagessen
  • 14:00 Uhr: Session 7
  • 15:15 Uhr: Pause
  • 16:00 Uhr: Session 8 mit Kleingruppen, Fragezeit und persönlicher Verarbeitungszeit
  • 17:15 Uhr: Anbetungszeit
  • 18:00 Uhr: Ende des Konferenztages
  • 18:30 Uhr: Abendessen (fakultativ), kann über das Online-Anmeldeformular für CHF 10 gebucht werden.

Donnerstag, 9. November 2017

  • 09:00 Uhr: Session 9
  • 10:30 Uhr: Pause
  • 11:15 Uhr: Session 10
  • 12:30 Uhr: Mittagessen
  • 14:00 Uhr: Session 11
  • 16:00 Uhr: Ende der Konferenz
  • anschliessend: Abreise